Bauthermografie

Die Thermografie, ist ein bildgebendes Verfahren zur Anzeige der Oberflächentemperatur von Objekten. Mittels einer Infrarotkamera lassen sich Schwachstellen in der Wärmedämmung, Wärmebrücken, verdeckte Konstruktionselemente (Fachwerk, Lage von Fussbodenheizungen, etc.) und vieles mehr, zerstörungsfrei aufdecken.

Leistungsbeschreibung für Thermografie:

Alle Leistungen beinhalten eine ausführliche Berichterstellung

Orientierende Bauthermografie von außen und von innen

Außenthermografie Bestandsgebäude mit typischen Wärmebrücken und Schwachstellen.

Darstellung von Luftundichtheiten im Dachgeschoß in Kombination mit einer Blowerdoormessung.

Quantitative Thermografiemessung zur Beurteilung der Tauwassergefährdung einer Gebäudeecke. Isothermendarstellung zur Lokalisierung des tauwassergefährdeten Bereichs.

Detektion von Heizungsleitungen in der Gebäudedecke.

Quantitative Innenthermografie für ein Sachverständigen-Gerichtsgutachten.

Orientierende Außenthermografie eines Nichtwohngebäudes im Rahmen der Zertifizierung nach »DGNB«.